300 Millionen für Öffis und 250 Millionen für Bahnhöfe: Regierung investiert

Die türkis-grüne Bundesregierung investiert Hunderte Millionen Euro in den öffentlichen Verkehr und in den Infrastrukturausbau. 150 Millionen Euro des Pakets gehen in den Ausbau der Infrastruktur – besonders in Regionalstrecken. "Das ist die größte Steigerung in diesem Bereich, die wir bis dato hatten", meinte Ministerin Leonore Gewessler.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Stefan Lughofer • 22.05.2020 17:15
Seid umschlungen Millionen! Sei willkommen Inflation. Gerade im ZDF(BRD) :Es werden immer mehr Stimmen laut, die eine Schuldenobergrenze fordern und zu recht fragen:Wie und von wem (Steuerzahler!) sollen diese immense Summen bezahlt werden?
Florian Zechel • 22.05.2020 11:44
Bin schon gespannt, was da zuerst der Wiener Wasserkopf im Osten ausgibt, und dann noch für den Westen übrigbleibt. Das deutsche Eck ist vorsintflutlich, Wattens Fritzens hätte eine tolle Studie für eine neue Drehscheibe bzw Bahnhof. Großraum Innsbruck: ja es ist etwas passiert, aber noch mehr gäbe es zu tun. IVB und VVT müssen hier zusammen finden und nicht den Streit auf lokale BM übertragen. Und ohne Anbindung von Radwegen und Vernetzung geht sowieso nichts.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen