34-Jähriger bei Unfall in Klettergarten in Ginzling unbestimmten Grades verletzt

Am Ende einer Sportklettertour stürzte ein 34-Jähriger beim Abseilen ab. Er musste mit dem Notarzthubrschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen werden.

Rettungskräfte am Unfallort.
© ZOOM.TIROL

Dornauberg-Ginzling – Rückenverletzungen unbestimmten Grades zog sich ein 34-Jähriger am Freitagnachmittag in Ginzling zu. Der Unfall passierte, als der Österreicher zusammen mit einer 33-jährigen Serbin im Klettergarten „Bergstation" die Tour „Wat he dog" durchstieg, berichtet die Polizei.

© ZOOM.TIROL

Vor dem Einstieg führten die beiden Kletterer den Partnercheck durch und durchstiegen die Tour problemlos. Beim Abseilen, rund drei Meter oberhalb des Einstieges, rutschte das Seilende aber durch das Sicherungsgerät. Der 34-Jährige stürzte zu Boden.

Er verletzte sich unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung am Unfallort mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus Schwaz geflogen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften der Sicherungsknoten am Seilende vergessen worden und das Kletterseil zu kurz gewesen sein. (TT.com)


Schlagworte