Ex-Kitz-Finalist Basilaschwili wegen häuslicher Gewalt angeklagt

Dem Georgier wird vorgeworfen, seine Ex-Frau in Anwesenheit seines kleinen Sohnes attackiert zu haben.

Tiflis - Der georgische Tennisprofi Nikolos Basilaschwili ist in seiner Heimatstadt Tiflis wegen häuslicher Gewalt angeklagt worden. Dem 28-Jährigen wird vorgeworfen, seine Ex-Frau in Anwesenheit seines kleinen Sohnes attackiert zu haben. Basilaschwili wies die Vorwürfe nach Angaben seiner Anwältin Irma Chkadua zurück, er blieb gegen eine Kaution von umgerechnet 23.800 Euro auf freiem Fuß.

Eine Anhörung des Kitzbühel-Finalisten von 2016 (aktuell 27. der Weltrangliste) ist für 16. Juli angesetzt. Bei einer Verurteilung drohen Basilaschwili bis zu drei Jahre Haft. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte