Fünf Mädchen beraubten und verletzten 15-Jährige in Innsbruck

Die Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren bedrängten und beraubten zwei 15-Jährige. Auch ein Messer war im Spiel.

Innsbruck – Raub und schwere Nötigung lauten die Vorwürfe, mit denen eine Gruppe junger Mädchen in Innsbruck konfrontiert ist. Wie die Polizei am Montag berichtet, sollen die fünf Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren am vergangenen Samstag zwei 15-Jährige massiv bedrängt und auch verletzt haben.

Eines der Opfer wurde demnach von einer Beschuldigten an eine Hausmauer gedrängt und mit einem Messer bedroht, während andere ihre Handtasche auf Wertgegenstände durchsuchten. Die Verdächtigen erbeuteten dabei die Apple Air Pods (Kopfhörer) des Mädchens.

Die fünf Jugendlichen wurden von der Polizei festgenommen. Zwei 14-Jährige wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Innsbruck in die Justizanstalt eingeliefert. Sie waren bei der Einvernahme teilgeständig. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte