Auto lag in Söll am Dach, vom Lenker fehlt jede Spur

Das Auto war kurz nach 3 Uhr auf der Eibergstraße gegen ein Verkehrsschild gekracht. Der vermutlich verletzte Lenker ergriff die Flucht.

Söll-Verkehrsunfall auf der Eibergbundesstraße-Fotocredit: ZOOM.TIROL
© ZOOM.TIROL

Söll – In Söll kam es in Nacht auf Montag zu einem schweren Autounfall, vom Lenker fehlt bisher jedoch jede Spur. Wie die Polizei berichtet, hörte eine Zeugin kurz nach 3 Uhr einen lauten Krach und schlug Alarm. Wie sich herausstellte, war ein Auto auf der Eibergstraße (B173) gegen ein Verkehrszeichen (Achtung, Schleudergefahr!) geprallt und auf dem Dach gelandet.

Bis die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen, konnte sich der Lenker aus dem Fahrzeug befreien und von der Unfallstelle flüchten. Eine Blutspur um Auto legt nahe, dass sich der Unbekannte bei dem Unfall verletzte.

Die Freiwillige Feuerwehr Söll und die Diensthundestreife suchten die Umgebung nach dem Unfalllenker ab – jedoch vergeblich. Auch an der Wohnadresse des Zulassungsbesitzers hatten die Ermittler keinen Erfolg. Weitere Erhebungen laufen.

Im Einsatz standen 24 Feuerwehrleute aus Söll, vier Polizeistreifen und die Rettung. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper


Schlagworte