Autokennzeichen gestohlen: Jugendliche flüchteten in Innsbruck vor MÜG

Als eine Streife der MÜG die vier Burschen mit ihrem Auto anhalten wollte, drückten sie aufs Gas. Wenig später verursachten sie einen Unfall. Im Kofferraum wurden vier gestohlene Kennzeichentafeln entdeckt.

Innsbruck, Mieders, Mutters, Jenbach – Ein Auto mit vier Jugendlichen (zwischen 15 und 17 Jahren) wurden in der Nacht auf Dienstag in Innsbruck von einer Streife der MÜG aufgefordert, anzuhalten. Der 17-jährige Lenker ignorierte jedoch das Anhaltezeichen, stieg aufs Gas und fuhr Richtung Pradl weiter. Im Kreuzungsbereich Philippine-Welser-Straße/Geyrstraße verursachte der junge Mann einen Unfall. Er und die drei anderen Insassen verließen daraufhin das Auto und flüchteten. Zwei Jugendliche konnten angehalten werden. Die anderen zwei kehrten später an die Unfallstelle zurück.

Im Kofferraum des Pkw wurden vier Kennzeichentafeln sichergestellt. Diese waren in der Zeit von Pfingstmontag 22 Uhr bis Dienstag um 1 Uhr früh in Mieders, Mutters und Jenbach entwendet worden. Der 17-jährige Lenker zeigte sich geständig. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte