Trächtiger Elefant fraß mit Böllern gefüllte Ananas und erlag Verletzungen

Eine schwangere Elefantenkuh ist in Indien tragisch verstorben. Auf der Suche nach Futter hatte sie eine Ananas gegessen, die Menschen mit Feuerwerk gefüllt hatten. Die Frucht war als Falle für Wildschweine drapiert worden.

Der tote Elefant (Mitte) wird aus dem Fluss geborgen.
© STR

Neu-Delhi – In Indien hat ein trächtiger Elefant eine mit Feuerwerkskörpern gefüllte Ananas gegessen und ist an den Folgen gestorben. Die Böller seien im Mund des wilden Tieres explodiert, sagte der Chef der örtlichen Wildtierbehörde im südlichen Bundesstaat Kerala, Surendrakumar, am Mittwoch.

Dann sei die werdende Elefantenmutter in der vergangenen Woche noch tagelang herumgeirrt und schließlich samt des ungeborenen Jungen verhungert, weil sie wegen schwerer Verletzungen nicht mehr habe essen können. Mit Feuerwerkskörpern gefüllte Ananas werden in der Region nach Angaben Surendrakumars, der wie viele Menschen in Südindien nur einen Vornamen, aber keinen Nachnamen hat, von Farmern genutzt, um Wildschweine von Feldern fernzuhalten. Immer wieder würden Wildschweine auf diese Weise verletzt. Von einem auf diese Weise verletzten Elefanten habe er zuvor aber noch nie gehört, sagte Surendrakumar. (APA, dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte