Rund 50.000 Menschen bei "#BlackLivesMatter"-Kundgebung in Wien

"Black lives matter!", "No justice, no peace!" und "I can't breathe" ertönte es am Platz der Menschenrechte in Wien lautstark.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Markus Eder • 05.06.2020 09:46
Soll jetzt nicht kleingeredet werden jedoch: Wenn ich in Österreich auf Rassismus treffe hat dies meist mit Romas, Juden und Arabern (besser: Semiten), Türken oder "Ex-Yugoslawen" zu tun. Diese Bevölkerungsgruppen haben in Österreich tagtäglich mit Rassimus zu kämpfen. Das Tam-tam überrascht ein wenig, speziell da es anscheinend nur um Rassimus gegen Schwarze Menschen geht. Eine Selektion die zum "Bröckelen-Lachen" ist und andere Bevölkerungsgruppen, die wesentlich häufiger mit Rassismus konfrontiert sind, wesentlich vor den Kopf stösst! Pfui Deibl! Für die, die's noch nicht so genau wissen: ALL LIVES MATTER!!! (jegliche Reduktion grenzt schon an Rassismus!) MfG
Wilhelm Niederhuber • 05.06.2020 06:54
50000 Menschen? Ich sage nichts mehr...wie war das mit Veranstaltungen? In Theater dürfen nur max. 100 sein? Ich als Theaterintendant bzw. die Schauspieler würde ich mich vera....fühlen...
Markus Eder • 05.06.2020 09:47
Vera.scht kommt man sich allerdings vor! Aber aus anderen Gründen, denn: ALL LIVES MATTER! MfG
Monika Degasperi • 04.06.2020 19:52
was ist mit Abstand halten

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen