Tödlicher Unfall bei Telfs: Auto prallte auf A12 gegen Fahrbahnteiler

Bei strömendem Regen prallte ein Tiroler auf der A12 gegen einen Fahrbahnteiler. Eine 31-Jährige starb, der 25-jährige Fahrer wurde schwerst verletzt.

  • Artikel
  • Video
Der Wagen wurde komplett zerstört.
© Zeitungsfoto.at

Telfs – Es war gegen 15 Uhr, als am Sonntag die Einsatzkräfte zu einem Unfall auf der Inntalautobahn bei Telfs gerufen wurden. Den Rettern bot sich ein schreckliches Bild: Ein Auto war offenbar ungebremst gegen den Fahrbahnteiler an der Ausfahrt zum Parkplatz Telfs-Süd geprallt. Der Lenker und seine Beifahrerin wurden in dem Wrack eingeklemmt.

Für die 31-jährige Frau kam jede Hilfe zu spät. Sie dürfte auf der Stelle tot gewesen sein, hieß es von Seiten der Polizei. Der 25-jährige Lenker erlitt schwerste Verletzungen. Die Freiwillige Feuerwehr Telfs barg die beiden Einheimischen mit der Bergeschere.

📽 Video | Ungebremst gegen Leitplanke: Beifahrerin war sofort tot

Der junge Mann wurde vom Notarzt versorgt und mit dem Rettungshubschrauber nach Innsbruck in die Klinik geflogen. Er schwebte nach ersten Informationen in Lebensgefahr.

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

Die Unfallursache ist nach Angaben der Autobahnpolizei noch nicht bekannt. Es herrschte starker Regen zum Unfallzeitpunkt. Die Inntalautobahn in Fahrtrichtung Kufstein musste zwischen Telfs West und Telfs Ost für die Rettungs- und Aufräumarbeiten für knapp eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Fahrzeuge wurden über die B 177 umgeleitet. (TT.com)


Schlagworte