Boot "strandete" bei Schwoich im Straßengraben

Ein deutscher Bootsbesitzer geriet am Donnerstag mit seiner Jacht auf dem Weg nach Italien bei einem Wendemanöver nahe Schwoich über den Fahrbahnrand und blieb hängen.

Das Luxusboot landete im Straßengraben.
© ZOOM.TIROL

Schwoich Ein deutscher Bootsbesitzer war zu Fronleichnam mit seiner 120.000 Euro teuren Jacht eigentlich am Weg nach Italien. In der Nähe von Schwoich musste er jedoch einen ungeplanten Zwischenstopp einlegen: Bei einem Wendemanöver auf der L208 geriet er mit dem Hänger über die Fahrbahn hinaus, wo er hängenblieb.

Erst ein Bergefahrzeug des ÖAMTC konnte das Boot wieder flottmachen. Die Polizei Kufstein musste die Straße während der Bergung für eineinhalb Stunden sperren. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte