WSG Tirol feierte bei Rückkehr von Silberberger 3:0-Sieg gegen Admira

Im Abstiegsduell bei Admira Wacker durfte die WSG über den ersten Sieg in der Qualifikationsgruppe jubeln. Durch den hochverdienten 3:0-Erfolg gaben die Tiroler die Rote Laterne wieder ab. Altach (2:0 gegen St. Pölten) verteidigte vor der ebenfalls siegreichen Austria (4:1 in Mattersburg) Platz eins.

  • Artikel
  • Diskussion
WSG-Stürmer und -Torschütze Stefan Maierhofer im Duell um die Lufthoheit.
© GEPA pictures/ Christian Ort

Maria-Enzersdorf – Die Rückkehr von Thomas Silberberger auf die Trainerbank der WSG Tirol nach zweiwöchiger Verletzungspause (Motorradunfall) setzte am Samstag bei seinen Kickern scheinbar zusätzliche Kräfte frei. Trotz fünf hochkarätigen Ausfällen (Grgic, Walch, Pranter, Soares/alle verletzt, Svoboda/gesperrt) feierte der Aufsteiger den ersten Sieg in der Qualifikationsgruppe. Dieser fiel mit dem 3:0 gegen die Admira zudem deutlich aus.

Kelvin Yeboah (38.), Zlatko Dedic (58.) und Stefan Maierhofer (62.) zeichneten beim Geisterspiel in der Südstadt für die WSG-Treffer verantwortlich. In der Tabelle sprangen die Tiroler mit nun 14 Zählern auf Platz vier vor, zwei Punkte vor St. Pölten und der Admira.

WSG-Trainer Thomas Silberberger wurde bei seinem Comeback mit Gips und Krücken von Admira-Coach Zvonimir Soldo in Empfang genommen.
© GEPA pictures/ Christian Ort

"Ich habe nach meiner Rückkehr eine intakte Mannschaft vorgefunden und wir konnten heute eine souveräne Leistung abrufen", analysierte Silberberger naturgemäß hochzufrieden. "Ich bin auf der Bank nicht nur aufgrund meiner Verletzung (Anm. Knöchelbruch) ruhig geblieben, sondern weil meine Spieler das umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben."

Altach weiter Erster, auch Austria feierte Sieg

Am kommenden Dienstag (20.30 Uhr/live TT.com-Ticker) bekommt es die WSG mit Austria Wien zu tun. Gegen die "Veilchen" gewannen Oswald und Co. in dieser Saison bislang alle drei Aufeinandertreffen (2 x Liga, 1 x ÖFB-Cup).

Die Wiener treten nach einem 4:1-Auswärtssieg in Mattersburg auf jeden Fall mit breiter Brust an. Platz eins hält weiterhin Altach, das zuhause gegen St. Pölten einen 2:0-Erfolg feierte. (TT.com)

⚽ tipico Bundesliga - 26. Spieltag

Qualifikationsgruppe - Samstag:

Admira - WSG Tirol 0:3 (0:1)

  • Tore: Yeboah (38.), Dedic (58.), Maierhofer (62.)

Mattersburg - Austria Wien 1:4 (1:2)

  • Tore: Bürger (38.) bzw. Sarkaria (18.), Zwierschitz (30.), Palmer-Brown (48.), Grünwald (58.)

Altach - SKN St. Pölten 2:0 (1:0)

  • Tore: Nussbaumer (3.), Sam (66.)
  • Gelb-Rot: Hofbauer (33./SKN)

Meistergruppe - Sonntag:

  • Rapid Wien - WAC 17.00 Uhr (live ORF 1)
  • Hartberg - Sturm Graz 17.00 Uhr
  • LASK - Red Bull Salzburg 19.30 Uhr

⚽ Ticker-Nachlese: FC Admira – WSG Swarovski Tirol


Kommentieren


Schlagworte