57-Jähriger bei Streit in Innsbruck am Kopf verletzt

Beim Streit mit einem 48-Jährigen in einer Innsbrucker Betreuungsstelle wurde der Mann zu Boden gestoßen und verletzt.

Symbolfoto
© Thomas Böhm/TT

Innsbruck – In einer Betreuungsstelle in Innsbruck kam es am Dienstagvormittag zu Auseinandersetzung zwischen einem 48-jährigen Italiener und einem 57-jährigen Österreicher. Der Italiener versetzte dem 57-Jährigen einen Stoß. Daraufhin stürzte dieser zu Boden und zog sich schwere Verletzungen am Kopf und an der Hand zu.

Der 48-Jährige flüchtete, konnte jedoch schon kurze Zeit später von einer Polizeistreife festgenommen werden. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte