Brandstiftung in Keller von Haller Mehrparteienhaus: Polizei ermittelt

In den Kellerräumen eines Mehrparteienhauses in Hall wurde ein Fahrradanhänger angezündet. Auch in der Tiefgarage versuchte ein Unbekannter, Feuer zu legen.

Die Feuerwehr am Einsatzort.
© ZOOM.TIROL

Hall in Tirol – Ein Fall von Brandstiftung beschäftigt seit Montag die Polizei im Bezirk Innsbruck-Land: Gegen 16.20 Uhr geriet in den Kellerräumen eines Mehrparteienhauses in Hall ein Fahrradanhänger im Radabstellraum in Brand. Die Feuerwehr Hall war rasch vor Ort und hatte die Lage schnell im Griff. Laut Polizei deuten die Spuren auf Brandstiftung hin.

© ZOOM.TIROL

Auch in unmittelbarer Nähe des Fahrradabstellraumes – in der Tiefgarage – wurde wohl ebenso versucht, ein Feuer zu legen. Ein Unbekannter dürfte probiert haben, einen Stapel Reifen anzuzünden – mit Hilfe von Kartonagen und einem Regenschirm. Der Versuch misslang zum Glück, der Brand erlosch vermutlich von selbst. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen sind im Gange. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte