Airbus streicht 15.000 Stellen, davon 5100 in Deutschland

Symbolfoto.
© ERIC PIERMONT

Toulouse – Airbus will in der Corona-Krise weltweit 15.000 Stellen streichen. Der europäische Flugzeugbauer reagiert damit auf den Einbruch der Nachfrage infolge des praktisch weltweit zusammengebrochenen Flugverkehrs. Der Abbau solle spätestens im Sommer 2021 umgesetzt werden, teilte Airbus mit, eine Einigung mit den Sozialpartnern soll im Herbst stehen.

Deutschland ist mit der Streichung von 5100 Arbeitsplätzen am stärksten von den Plänen betroffen, gefolgt von Frankreich, wo 5000 Stellen zur Disposition stehen. Bereits vor dem Ausbruch der Pandemie hatte Airbus beschlossen, 900 Stellen bei der deutschen Tochter Premium Aerotec zu streichen. (APA/Reuters)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte