Ungar stürzte in Steeg in den Lech: am Bein verletzt

Die Feuerwehr musste den 33-jährigen Ungar bergen. Warum er in den Lech gestürzt ist, ist laut Polizei vorerst noch nicht bekannt.

Der Ungar wurde verletzt ins Krankenhaus geflogen.
© ZOOM.TIROL

Steeg – Zu einer Bergungsaktion am Lech musste die Freiwillige Feuerwehr Steeg am Dienstagabend mit 24 Mann ausrücken: Ein 33-jähriger Unbar war aus bislang unbekannter Ursache im Uferbereich der "Dickenauer Brücke" ins Wasser gestürzt. Dabei hatte er eine Beinverletzung erlitten.

Neben der Feuerwehr waren auch die Rettung, ein Notarztteam, die Polizei und der Rettungshubschrauber C5 im Einsatz. Der verletzte Ungar wurde ins Bezirkskrankenhaus Reutte eingeliefert. (TT.com)

An der Bergung waren Feuerwehr, Rettung, Polizei und ein Notarztteam beteiligt.
© ZOOM.TIROL

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Schlagworte