Stadel in Oberhofen brannte: Radfahrer verursachte Brand durch Zigarette

(Symbolfoto)
© Christoph Schmidt

Oberhofen – Am 1. Juli ist es in Oberhofen zu einem Stadelbrand gekommen. Warum, war zunächst unklar. Ein vorbeikommender Radfahrer versuchte noch, den Brand zu löschen, hatte es damals geheißen. Das sei misslungen. Die Feuerwehren Oberhofen und Flaurling konnten die Flammen schließlich löschen.

Nun gibt es in dem Fall eine Wendung. Laut Polizei konnte dem Radfahrer, einem 17-jährigen Deutschen, nachgewiesen werden, dass er den Brand durch die Asche seiner brennenden Zigarette verursachte. Er zog sich beim Versuch, den Brand zu löschen, schwere Verbrennungen zu, geriet in Panik und flüchtete von der Brandstelle. Der Schaden liegt im niedrigen sechsstelligen Bereich. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte