China und Großbritannien wegen Hongkong-"Sicherheitsgesetz" im Clinch

Wegen des umstrittenen "Sicherheitsgesetzes" für Hongkong bot der britische Premierminister Boris Johnson bis zu drei Millionen ehemaligen britischen Untertanen in der früheren Kronkolonie eine erleichterte Einbürgerung an. In China kommt das nicht gut an – man droht mit Gegenmaßnahmen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen