Bewaffneter Soldat drang unerlaubt in Residenz von Trudeau ein

Ein Mann beschädigte das Tor zu dem Gelände in Ottawa mit seinem Fahrzeug und ging zu Fuß weiter. Die Hintergründe sind unbekannt. Der kanadische Premierminister Justin Trudeau und seine Familie hielten sich demnach zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in ihrer Residenz auf.

Der kanadische Premierminister Justin Trudeau.
© REUTERS

Ottawa – An der Residenz des kanadischen Premierministers Justin Trudeau ist ein bewaffneter Soldat festgenommen worden, der unerlaubt in das Gelände eingedrungen war. Der Mann habe das Tor zu dem Gelände in Ottawa am Donnerstag mit seinem Fahrzeug beschädigt, teilte die nationale Polizeibehörde mit. Weil sein Wagen dabei beschädigt worden sei, habe er danach das Gelände zu Fuß betreten.

Später wurde er von Polizisten festgenommen. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Die Polizei und das Verteidigungsministerium leiten dazu den Angaben zufolge eine gemeinsame Untersuchung ein. Trudeau und seine Familie hielten sich demnach zum Zeitpunkt des Vorfalls nicht in ihrer Residenz auf. Auf dem Gelände der Rideau Hall wohnt auch die Generalgouverneurin von Kanada, Julie Payette. Sie ist die offizielle Repräsentantin der britischen Königin Elizabeth II. in dem Commonwealth-Staat. (APA/AFP)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte