Bub bei Schutzweg in Innsbruck angefahren: Polizei sucht Zeugen

Angeblich blieb das Auto vor dem Schutzweg stehen, fuhr dann aber plötzlich los und traf den neunjährigen Fußgänger. Der Lenker hielt nicht an.

Symbolbild.
© ZOOM.TIROL

Innsbruck – Nach Zeugen eines Unfalls am Freitag in Innsbruck sucht aktuell die Polizei. Ein neunjähriger Bub wollte gegen 11.30 Uhr an der Kreuzung Liebeneggstraße/Pechestraße einen ungeregelten Schutzweg überqueren. Dabei wurde er von einem Auto angefahren und verletzt, der Lenker flüchtete.

Der Wagen habe angeblich vor dem Schutzweg angehalten, sei dann aber plötzlich wieder losgefahren, berichtet die Polizei. Der Neunjährige stürzte, stand jedoch gleich wieder auf und lief davon. Auch der Autofahrer hielt nicht an.

Zeugen oder der Lenker selbst werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden: 059133/7591-100. (TT.com)


Kommentieren


Schlagworte