14 Jahre alte Bärin soll nach Attacke im Trentino erlegt werden

Die unter "Jj4" bekannte zweitälteste Bärin im Trentiner Raum hatte zwei Personen auf dem Berg Monte Pellier angegriffen. Jetzt soll die Jagd nach dem Tier beginnen. Tierschützer und auch der italienische Umweltminister Costa protestieren.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 05.07.2020 17:20
Die zwei attackierten Jäger sprachen sich gegen eine Erlegung aus. Warum steht das hier nicht?
Markus Meixner • 04.07.2020 17:09
Ist es der TT zuzumuten die Argumente der Tierschützer zu recherchieren? Selten so einen sinnbefreiten Artikel gelesen... Oder ist es APA copy and paste?
Markus Rieglhofer • 04.07.2020 11:23
Ich finde halt schon, dass man im Zweifel die Menschen und nicht die Tiere schützen soll. Scheinbar muss es erst Tote geben, bevor selbst Tierschützer erkennen, dass diese Raubtiere nicht umsonst bei uns ausgerottet wurden.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen