Leichen von zwei Badenden in der Schweiz bei Wasserfall geborgen

Der Mann und die Frau befanden sich oberhalb des Wasserfalls im hüfttiefen Wasser, als sie plötzlich in die Tiefe gerissen wurden. Rund 100 Menschen halfen bei der Suche, es kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Henau – In der Schweiz sind bei einem Wasserfall die Leichen zweier Menschen gefunden worden. Ein 30-jähriger Polizist und eine 26-jährige Frau wurden bei Henau im Kanton St. Gallen tot geborgen, wie die Polizei am Montagabend berichtete. Laut Behörden hatten die beiden bei schönem Wetter am Sonntag zusammen mit weiteren Menschen in der Thur gebadet.

Der Mann und die Frau hatten sich rund 30 Meter oberhalb des Wasserfalls im hüfttiefen Wasser bewegt. Dabei wurden sie vom Wasser mitgerissen und stürzten über den etwa vier Meter hohen Wasserfall. Rund 100 Helfer waren an der Suche beteiligt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte