30-jähriger Radfahrer in Innsbruck schwer verletzt: Zeugen gesucht

Der Radler musste plötzlich eine Vollbremsung machen, weil eine Fußgängerin vor ihm vorbeilief. Dabei stürzte er über den Lenker seines Fahrrads.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Innsbruck – Ein 30-Jähriger hat sich Dienstagfrüh gegen 6.30 Uhr bei einem Fahrradunfall in Innsbruck schwer verletzt. Der Mann fuhr gerade auf dem Radweg auf der Hallerstraße in Richtung Osten, als plötzlich eine unbekannte Frau von rechts aus einem Durchgang lief. Der 30-Jährige leitete eine Vollbremsung ein und stürzte dabei über den Lenker des Rades. Er kam am Boden zu liegen, berichtet die Polizei.

Die Frau sprach den Verletzten kurz auf Englisch an und lief anschließend weiter in Richtung Westen. Der Radfahrer wurde von einem Bekannten in die Innsbrucker Klinik gebracht. Die Polizei bittet nun um Hinweise zu der Fußgängerin. Sie soll etwa 1,70 Meter groß sein, hat lange brünette Haare und trug eine schwarze, kurze Laufhose mit dunklem Sportshirt. Sie wurde als trainiert beschrieben. (TT.com/APA)


Schlagworte