Gleitschirmpilot schlug bei Landung im Zillertal hart auf Boden auf

Symbolfoto.
© PantherStock

Hippach – Bei der Landung verletzte sich am Dienstagabend ein Gleitschirmpilot in Laimach. Der Mann war gegen 20.40 Uhr vom Startplatz Perler in Schwendberg gestartet. Als er später landen wollte, flog er zuerst noch eine Kurve – laut Polizei vermutlich wegen Platzmangels. Der Deutsche schlug bei dem Manöver hart auf der Wiese auf. Der 40-Jährige erlitt Verletzungen am Rücken, er wurde von der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte