Zwei junge Mopedfahrer bei Unfällen in Neustift und Imst verletzt

Gleich zwei schwere Mopedunfälle ereigneten sich am Dienstagabend in Tirol. In Neustift wurde eine 16-Jährige von einem Auto erfasst, in Imst geriet ein 15-Jähriger auf der Hahntennjochstraße ins Schleudern.

(Symbolfoto)
© APA/Gruber

Neustift, Imst – Bei zwei Mopedunfällen im Stubaital und auf der Hahntennjochstraße wurden am Dienstagabend zwei Teenager verletzt.

Im Stubaitalstraße passierte der Unfall gegen 19.20 Uhr, als ein 52-jähriger Deutscher mit seinem Pkw bei einem Wendemanöver gegen das Moped einer 16-Jährigen prallte. Der Deutsche war zuvor in Neustift bei einer Bushaltestelle ausgeschert und wollte dort umkehren. Das Auto erfasste die Mopedfahrerin, die daraufhin zu Sturz kam. Dabei zog sie sich Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung von der Rettung ins Landeskrankenhaus Hall eingeliefert. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Gegen 21.15 Uhr mussten die Einsatzkräften dann zu einem Unfall auf der Hahntennjochstraße ausrücken: Dort hatte ein 15-jähriger Österreicher in einer Linkskurve bei einem Bremsmanöver die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Dabei rutschte das Hinterrad nach außen weg, das Moped begann zu driften. Der 15-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte über den Lenker nach vorne auf den Asphalt. Er zog sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zu und wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in das Krankenhaus nach Zams eingeliefert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte