Climbing Summer Series: Heimische Speed-Asse knackten Rekordmarken

Bei den Damen siegte Alexandra Elmer mit neuem österreichischen Rekord. Tobias Plangger durchbrach beim Erfolg von Lukas Knapp die magische 6-Sekunden-Schallmauer.

  • Artikel
  • Diskussion

Innsbruck – Zum Abschluss des ersten Teils der Austria Climbing Summer Series in Innsbruck standen die Speed-Asse im Fokus. Mit Lukas Knapp und Alexandra Elmer jubelten zwei rot-weiß-rote KVÖ-Athleten über den Sieg.

Elmer stellte in 8,38 Sekunden sogar einen neuen österreichischen Rekord auf. Bei den Herren knackte Tobias Plangger in 5,98 Sekunden auf der 15-Meter-Wand die magische 6-Sekunden-Schallmauer.

„Das ist einfach mega. Ich konnte mich gut auf die Summer Series vorbereiten und wusste, dass ich gut drauf bin. Das Ziel war nicht der Sieg sondern gute Zeiten, das ist mir gelungen", sagte der 19-jährige Innsbrucker, der hinter dem Deutschen Ludwig Breu Platz drei belegte.

Für die Kletter-Equipe gibt es jetzt nur eine kurze Verschnaufpause: Bereits kommende Woche (15./16. Juli Boulder, 17. Juli Speed) steht Teil zwei der Climbing Series auf dem Programm. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

🧗‍♂️🧗‍♀️ Austrian Climbing Series - Speed-Bewerb

Damen:

  1. Alexandra Elmer (AUT)
  2. Franziska Ritter (GER)
  3. Nuria Brockfeld (GER)
  4. Laura Stöckler (AUT)
  5. Jessica Pilz (AUT)
  6. Eva-Maria Hammelmüller (AUT)
  7. Lea Kempf (AUT)

Herren:

  1. Lukas Knapp (AUT)
  2. Ludwig Breu (GER)
  3. Tobias Plangger (AUT)
  4. Thorben Perry Bloem (GER)
  5. Sascha Lehmann (SUI)
  6. Jan-Luca Posch (AUT)
  7. Jakob Schubert (AUT)

Kommentieren


Schlagworte