Vierjährige stirbt in Bayern bei Badeunfall

Eine Schülerin hatte das in Not geratene Mädchen im See entdeckt. Badegäste zogen das Kind daraufhin aus dem Wasser. Die Vierjährige verstarb jedoch noch am Unfallort.

Eichstätt – Eine Vierjährige ist bei einem Badeunfall im oberbayerischen Landkreis Eichstätt gestorben. Eine Schülerin habe am Freitagnachmittag von der Terrasse eines Restaurants aus das Mädchen im Kratzmühlsee bei Kinding entdeckt, als es hilfesuchende Armbewegungen machte, teilte die Polizei mit.

Badegäste zogen das in Not geratene Kind aus dem See und reanimierten es. Doch weder sie noch der herbeigerufene Notarzt konnten die Vierjährige retten. Sie starb noch am Unfallort. Die Mutter des Kindes wurde von speziell geschulten Einsatzkräften betreut.

Die genaue Todesursache ermittelt nun die Kriminalpolizei Ingolstadt. Ob sich das Mädchen im flachen oder tiefen Wasser befand, war zunächst unklar. (dpa)


Kommentieren


Schlagworte