Tiroler verlor mehr als 10.000 Euro an Bitcoin-Betrüger

Mit der Aussicht auf einen umso höheren Gewinn überredeten die Betrüger einen 52-Jährigen immer wieder zu Zahlungen. Er investierte Tausende Euro, erhielt jedoch nur einen "Gewinn" von 100 Euro.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Konrad Maier • 12.07.2020 06:44
Ich würde doch niemals Geld an unbekannte Personen schicken. Es empfiehlt sich hier wohl in Geldgeschäften zu den heimischen Banken zu gehen. Die angeblich auch mit Bitcoin handeln.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen