Eine Reise nach Jesolo: Die zwei Gesichter an der oberen Adria

Am beliebten italienischen Badeort Jesolo trifft man unter der Woche kaum Urlauber. Am Wochenende füllen Einheimische die Hotels.

© Lutz

Text und Fotos: Manuel Lutz

Es fühlt sich wie ein Traum an, das Meer aus der Ferne zu erblicken. Eine Reise nach Italien wäre vor wenigen Wochen noch undenkbar gewesen. Den wenigen deutschsprachigen Touristen ist die Verunsicherung auf der Via Bafile in Jesolo anzumerken. Vorbildlich wird die Mundschutzmaske auf dem Weg zum Strand getragen. Der sommerliche Meeresduft dringt nicht bis zur Nase durch. Einheimische Passanten lassen ihren Gesichtsschutz jedoch – fast schon etwas modisch – um den Hals baumeln. Es scheint, als ob die einzige notwendige Bedeckung ein Sonnenschutz am Kopf wäre.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte