Sekundenschlaf: Autofahrer kollidierte in Zirl mit entgegenkommendem Bus

(Symbolfoto)
© APA

Zirl – Ein Autofahrer ist am Sonntagnachmittag in Zirl bei einem Unfall verletzt worden. Der 75-jährige Deutsche war kurz nach 14 Uhr mit seinem Pkw auf der B177 bergwärts unterwegs. Die Polizei vermutet, dass er aufgrund von Sekundenschlaf auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er seitlich mit einem Bus. Dieser war glücklicherweise nur mit dem Fahrer (43) besetzt.

Der Autofahrer wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck gebracht. Wie schwer sich der Mann verletzte, ist nicht bekannt. Der Busfahrer kam mit dem Schrecken davon. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

📽 Video | Autofahrer kollidierte in Zirl mit Bus

Auch die Windschutzscheibe eines dritten, nachkommenden Pkw wurde beschädigt. Verantwortlich dafür war eine herumfliegende Radkappe. Dieses Auto konnte jedoch die Fahrt fortsetzen. Die B177 musste für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. (TT.com)


Schlagworte