Trotz zehn Coronafällen findet Schweizer Liga-Spiel Basel gegen Zürich statt

Neben dem Vereins-Oberhaupt des Schweizer Erstligisten waren am Wochenende sechs Spieler und drei Mitglieder des Teams positiv auf das Virus getestet worden.

FC-Zürich-Präsident Ancillo Canepa.
© imago

Zürich – In der Schweizer Super League soll es trotz der Coronawelle beim FC Zürich weitergehen. Wie die Liga mitteilte, findet die Partie Basel gegen Zürich wie vorgesehen am Dienstag (20.30 Uhr) statt. Der FCZ wird mit wenigen Spielern der ersten Mannschaft antreten und den Kader mit Nachwuchskräften komplettieren.

In der ersten Mannschaft vom FC Zürich haben sich insgesamt zehn Mitglieder mit dem Coronavirus infiziert. Zu den positiven Fällen gehören sechs Spieler und Präsident Ancillo Canepa. Am Freitag wurde ein Großteil der Mannschaft von den kantonalen Behörden in eine zehntägige Quarantäne geschickt. Die Partie vom vergangenen Samstag gegen den FC Sion wurde abgesagt. (APA,dpa)


Kommentieren


Schlagworte