Kalb auf Weide in Mieders getötet und zerlegt: Polizei sucht Zeugen

Die Täter hatten es vermutlich auf das Fleisch des Braunviehkalbes abgesehen, sie ließen unter anderem Fell und Schädel zurück. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

Symbolbild.
© HERBERT NEUBAUER

Mieders – Bislang unbekannte Täter töteten zwischen Sonntagabend und Dienstagmittag ein fünf Monate altes Braunviehkalb auf einer Weidefläche in Mieders und zerlegten es vor Ort. Vermutlich hatten sie es auf das Fleisch abgesehen, berichtet die Polizei. Neben dem Fell und jeweils einem abgetrennten Vorder- und Hinterlauf ließen sie auch den Schädel zurück.

Da es ein hochwertiges Zuchtkalb war, kann die genaue Schadenshöhe laut Polizei noch nicht beziffert werden. Die Weide befindet sich unterhalb des Verbindungsweges zwischen der Gemeindestraße Kirchbrücke und dem sogenannten Pflusental. Sachdienliche Hinweise bitte unter folgender Nummer: 059 133 7112. (TT.com)


Schlagworte