Mutter im Burgenland soll Kind Messer in die Brust gestoßen haben

Eine Psychose dürfte der Auslöser für die Tat gewesen sein. Der Neunjährige ist in stabilem Zustand im Krankenhaus.

  • Artikel

Eisenstadt – Die Mutter eines Neunjährigen soll am Donnerstag im Bezirk Eisenstadt ihrem Sohn ein Messer in die Brust gerammt haben. Der Vater brachte das Kind ins Spital, bestätigte die Polizei am Samstag einen Bericht der "Kronen Zeitung". Der Zustand des Buben sei stabil, die Verletzung sei "nicht sehr schwer" gewesen.

Die sich bereits am Donnerstag zugetragene Tat dürfte auf eine Psychose der Frau zurückzuführen sein. Die Mutter sei unter Polizeibewachung auf die Psychiatrie der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt gebracht worden. (APA)


Schlagworte