Strache-Fanshop ist schon wieder geschlossen

In dem Onlineshop konnten Fans des früheren FPÖ-Obmannes und Vizekanzlers Strache, der bei der Wien-Wahl im Oktober mit seiner eigenen Liste antreten will, diverse gebrandete Artikel wie T-Shirts, Tassen oder auch Gesichtsmasken kaufen.

  • Artikel
  • Diskussion (1)
Heinz-Christian Strache (DAÖ) hatte erst am Donnerstag seinen Online-Shop eröffnet.
© APA/Pfarrhofer

Wien – Der erst am Donnerstag präsentierte Online-Fanshop für Heinz-Christian Strache ist schon wieder geschlossen. "Team HC Strache"-Generalsekretär Christian Höbart machte dafür am Samstag "eine große angelegte Shitstorm-Aktion" der "vereinigten Linken" verantwortlich. Deshalb habe der Plattform-Betreiber die Seite wieder offline genommen.

Dies komme nicht nur der Behinderung einer erfolgreichen Wahlbewegung gleich, sondern zeige vor allem auch die ausgeprägte antidemokratische Gesinnung von linken Mitbewerbern, sagte Höbart in einer Aussendung.

In dem Onlineshop konnten Fans des früheren FPÖ-Obmannes und Vizekanzlers Strache, der bei der Wien-Wahl im Oktober mit seiner eigenen Liste antreten will, diverse gebrandete Artikel wie T-Shirts, Tassen oder auch Gesichtsmasken kaufen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte