Lenker ohne Führerschein wurde bei Kontrolle in Schwaz handgreiflich

Eine Verkehrskontrolle in Schwaz endete am Samstagabend mit der Festnahme eines ausgesprochen rabiaten Lenkers. Der besaß keinen Führerschein und ging auf die Polizisten los.

  • Artikel
Symbolfoto.
© BARBARA GINDL

Schwaz – Eine ganz normale Verkehrskontrolle artete am Samstagabend in Schwaz in ein wildes Handgemenge aus. Gegen 22.50 Uhr hielt eine Streife einen 28-Jährigen Lenker an. Wie sich herausstellte hatte der Österreicher keinen Führerschein. Einer der Polizisten nahm dem Mann daraufhin den Autoschlüssel ab.

Das gefiel dem 28-Jährigen aber gar nicht: Er versuchte, dem Beamten den Schlüssel wieder zu entreißen. Als das misslang wollte der Lenker dem Polizisten mit der Faust ins Gesicht schlagen.

Bei der folgenden Festnahme wehrte er sich dann so sehr, dass ihm die beiden Polizeibeamten unter Einsatz von Körperkraft Handschellen angelegen mussten. Dabei erlitten alle drei Männer leichte Verletzungen. Der 28-Jährige wurde in die Justizanstalt eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte