Nachfolger für „Game of Thrones": „House of the Dragon" ist in der Mache

Der Hype um „Game of Thrones" war enorm. Und so brach die Fantasy-Serie alle Rekorde. 2019 war jedoch Schluss – mit einem für viele Fans unbefriedigenden Ende. Aber vielleicht gibt es nun schon bald Ersatz und Entschädigung. Die Arbeiten an einem Nachfolger namens „House of the Dragon" haben begonnen.

In „House of the Dragon" wird es um ihre Vorfahren gehen: Daenerys Targaryen (Emilia Clarke).
© HBO Enterprises

Los Angeles – Der US-Sender HBO hat offenbar damit angefangen, das geplante „Game of Thrones"-Prequel auf den Weg zu bringen. Das Casting für die mit Spannung erwartete Serie „House of the Dragon" habe begonnen, berichtet Entertainment Weekly unter Berufung auf Insider. Die Ausstrahlung der Serie ist demnach für 2022 geplant.

Das Projekt war im Oktober des vergangenen Jahres angekündigt worden. Zehn Episoden sollen in Auftrag gegeben worden sein. Das Material für „House of The Dragon" lieferte Autor George R.R. Martin bereits in Form des rund 900 Seiten langen Werks „Feuer und Blut – Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros".

300 Jahre zurück in der Zeit

Die Showrunner Ryan Condal und Miguel Sapochnik können sich somit auf reichlich Hintergrund-Historie rund um das Haus Targaryen freuen. Die Geschichte der neuen TV-Serie ist 300 Jahre vor den Geschehnissen von „Game of Thrones" angesiedelt. Sapochnik, der bereits bei „Game of Thrones" Regie führte, soll bei der Pilot-Folge und weiteren Episoden im Regie-Stuhl Platz nehmen.

„House of the Dragon" soll der Ersatz für einen Prequel-Ableger werden, der bereits verworfen wurde. Auf den Namen „The Long Night" oder „Bloodmoon" hätte dieser hören sollen. Für die Hauptrolle war die Oscar-nominierte Naomi Watts auserkoren worden, viele weitere namhafte Darsteller standen ihr auf dem Papier zur Seite. Doch eine abgedrehte Pilot-Episode, die wohl niemals das Licht der TV-Welt erblicken wird, fand bei HBO keinen Anklang. So war „The Long Night" bereits vorbei, ehe es begonnen hatte. (spot)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte