Kein Netz an Unfallstelle: Mann brachte verletzten Motorradfahrer nach Tarrenz

Ein 25-Jähriger kam am Dienstag von einem Steig ab und stürzte mit seinem Motorrad über einen Abhang. Die Unfallstelle lag in einem Funkloch, so brachte sein Begleiter den Verletzten in Richtung Tarrenz.

Symbolfoto.
© Rehfeld

Tarrenz – Von der Maldonalm fuhren am Dienstag zwei Motorradfahrer auf einem Steig in Richtung Tarrenz. Bei der Anfahrt in einer Steigung kam ein 25-Jähriger dann – laut Polizei wegen eines Fahrfehlers – von dem Weg ab. Der Österreicher stürzte samt Motorrad etwa zehn Meter über einen Hang ab. Dabei erlitt er eine schwere Verletzung am linken Knie.

Die Unfallstelle lag in einem Funkloch. Nun half der Begleiter dem 25-Jährigen auf seine Maschine und brachte ihn in Richtung Tarrenz. Als sie wieder Handyempfang hatten, alarmierte er die Rettung. Die Einsatzkräfte brachten den Verletzten ins Spital. Der 25-Jährige rief selbst den Abschleppdienst, um sein leicht beschädigtes Motorrad bergen zu lassen. (TT.com)


Schlagworte