Flugmanöver misslang: Gleitschirmpilot blieb in Westendorf in Baum hängen

Der Gleitschirm ließ sich nicht mehr unter Kontrolle bringen, der Pilot musste den Reserveschirm ziehen. Bei der Notlandung verfing er sich in einer Baumkrone.

Die Bergrettung barg den Piloten aus dem Baum.
© ZOOM.TIROL

Westendorf – Ein 46-Jähriger startete am Donnerstag von der Choralpe in Westendorf mit seinem Gleitschirm. Er wollte vom sogenannten Nordstartplatz zum Landeplatz bei der Talstation fliegen. Etwa auf halbem Weg führte der Österreicher ein Flugmanöver durch. Doch dabei klappte eine Schirmseite ein und verfing sich in den Leinen. Der Schirm ließ sich nicht mehr unter Kontrolle bringen.

Der erfahrene Gleitschirmpilot zog den Reserveschirm. Bei der folgenden Notlandung verfing sich dieser in einer sehr hohen Baumkrone. Der 46-Jährige war unverletzt, konnte sich aber nicht selbst aus der misslichen Lage befreien. Er setzte einen Notruf ab. Die Bergrettung Westendorf barg ihn aus dem Baum. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte