Doppelt so schnell wie erlaubt: Biker auf Achenseestraße gestoppt

Der Mann überholte zwölf Mal unerlaubt und war zudem viel zu schnell unterwegs. Seinen Führerschein musste der 60-Jährige abgeben.

Eben am Achensee – Besonders eilig hatte es am Samstag ein Motorradfahrer am Achensee. Der 60-Jährige wurde aus dem Verkehr gezogen, nachdem er zwölf Mal das Überholverbot und zehn Mal die geltende Höchstgeschwindigkeit überschritten hatte. Laut Polizei bretterte der Lenker unter anderem drei Mal statt der erlauben 100 mit 150 km/h und einmal statt der erlaubten 70 mit ganzen 148 km/h über die Achenseestraße.

Dem Mann wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und die Weiterfahrt untersagt. Als Grund für die Raserei gab der 60-Jährige an, dass er nach Sterzing müsse und etwas spät dran sei. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte