Topf mit Speiseöl fing in Innsbrucker Wohnung Feuer

Ein 58-Jähriger dürfte nach dem Kochen vergessen haben, eine Herdplatte abzuschalten. Er versuchte vergeblich, die Flammen selbst zu löschen.

Symbolfoto.
© pixabay

Innsbruck – Nach dem Kochen vergaß am Sonntagabend ein 58-Jähriger in Innsbruck offenbar, eine Herdplatte abzuschalten. Ein Topf mit Fett begann zu brennen. Der Mann versuchte, die Flammen selbst zu löschen, aber vergeblich. Gemeinsam mit seiner 27 Jahre alten Tochter verließ er die Wohnung.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der 58-Jährige und die Frau wurden von der Rettung in die Innsbucker Klinik gebracht. Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt. (TT.com)


Schlagworte