Auto stürzte in Kitzbühel Böschung hinunter: Lenker (34) schwer verletzt

Ein Pkw-Lenker verlor in Kitzbühel die Kontrolle über sein Auto. Der Kleinwagen stürzte daraufhin die Böschung neben der Fahrbahn hinab und überschlug sich. Der Lenker wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Der Lenker wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.
© Stadtfeuerwehr Kitzbühel

Kitzbühel – Aus ungeklärter Ursache verlor am Mittwochnachmittag in Kitzbühel ein Autofahrer auf der Reither Landesstraße die Kontrolle über seinen Pkw. Der Kleinwagen stürzte daraufhin die Böschung neben der Fahrbahn hinab und überschlug sich.

Der 34-jährige Lenker wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Stadtfeuerwehr Kitzbühel befreit werden. Laut Polizei wurde der Einheimische schwer verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschruaber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Reither Landesstraße war für mehr als eine Stunde für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. (TT.com)


Schlagworte