Entgeltliche Einschaltung

Neue „Tatort"-Saison startet am 6. September mit Austro-Folge

Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser zieht es bei ihren Ermittlungen im neuen ORF-Krimi „Pumpen" in ein Fitnessstudio.

  • Artikel
  • Diskussion
Bis Ende Juli dauern aktuell noch die Dreharbeiten zum „Tatort"-Krimi „Verschwörung" – ebenfalls mit Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser.
© Petro Domenigg

Wien – Nach der Sommerpause geht es beim „Tatort" am 6. September mit einem österreichischen Fall wieder los. Im ORF-Krimi „Pumpen", dem ersten Austro-„Tatort" des Jahres 2020, führt die Spurensuche die Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner (Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser) in ein Fitnessstudio.

Entgeltliche Einschaltung

Mit der Episode Anfang September, dem 47. Eisner-Krimi mit Harald Krassnitzer, feiert der Filmemacher Andreas Kopriva sein „Tatort"-Debüt nach einem Drehbuch von Robert Buchschwenter und Karin Lomot. Krassnitzer, der seit 1999 beim Wien-„Tatort" dabei ist, wird wenige Tage nach der Ausstrahlung – am 10. September – 60 Jahre alt.

Adele Neuhauser (61) ist als Bibi Fellner zum 23. Mal seit 2011 dabei. Zum Drehbeginn für den Fall „Pumpen" sagte sie laut ORF-Mitteilung: „Es gibt immer wieder neue Situationen, in die die Figur gerät. In diesem Krimi hat Bibi sogar einen Mann an ihrer Seite, was aber zu Irritationen bei ihr führt." (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte

Entgeltliche Einschaltung