Motorsäge traf 35-Jährigen bei Holzarbeiten in Osttirol am Kopf

Als der Arbeiter in Anras die Äste eines Baumes mit einer Motorsäge entasten wollte, schlug es ihm die Motorsäge plötzlich zurück und traf ihn am Kopf.

  • Artikel
Symbolfoto
© TT/Thomas Böhm

Anras – Bei Holzarbeiten mit einer Motorsäge wurde am Donnerstag in Anras ein 35-Jähriger unbestimmte Grades verletzt.

Der aus der Slowakei stammende Arbeiter wollte mit seiner Motorsäge einen Baumstamm entasten, als es ihm die Säge zurückschlug und diese ihn dabei – er trug während dieser Arbeiten eine Helm – am Kopf traf.

Der Mann erlitt bei diesem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung ins Krankenhaus Lienz eingeliefert. (TT.com)

10x Wanderausrüstung zu gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.


Schlagworte