Prominenter Corona-Fall in der Formel 1: Perez fehlt in Silverstone

Das Coronavirus hat auch die Formel 1 erfasst. Der mexikanische Fahrer Sergio Perez ist vor dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone positiv getestet worden und darf nicht mehr starten. Der Deutsche Nico Hülkenberg könnte ihn ersetzen.

Erst der zweite Test von Perez fiel am Donnerstag positiv aus.
© AFP

Silverstone – Der erste prominente Corona-Fall erschüttert die Formel 1. Der mexikanische Fahrer Sergio Perez wurde positiv auf das Virus getestet. Das teilten der Internationale Automobilverband Fia und die Rennserie am Donnerstagabend mit. Der 30-Jährige vom Team Racing Point darf nicht mehr am Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) in Silverstone teilnehmen und muss in Quarantäne bleiben. Ob er an den kommenden beiden WM-Läufen an den nächsten Wochenenden teilnehmen kann, blieb zunächst offen. Das freie Cockpit könnte überraschend der Deutsche Nico Hülkenberg übernehmen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte