Plus

Prominenter Corona-Fall in der Formel 1: Perez fehlt in Silverstone

Das Coronavirus hat auch die Formel 1 erfasst. Der mexikanische Fahrer Sergio Perez ist vor dem Grand Prix von Großbritannien in Silverstone positiv getestet worden und darf nicht mehr starten. Der Deutsche Nico Hülkenberg könnte ihn ersetzen.

  • Artikel
  • Diskussion
Erst der zweite Test von Perez fiel am Donnerstag positiv aus.
© AFP

Silverstone – Der erste prominente Corona-Fall erschüttert die Formel 1. Der mexikanische Fahrer Sergio Perez wurde positiv auf das Virus getestet. Das teilten der Internationale Automobilverband Fia und die Rennserie am Donnerstagabend mit. Der 30-Jährige vom Team Racing Point darf nicht mehr am Großen Preis von Großbritannien am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) in Silverstone teilnehmen und muss in Quarantäne bleiben. Ob er an den kommenden beiden WM-Läufen an den nächsten Wochenenden teilnehmen kann, blieb zunächst offen. Das freie Cockpit könnte überraschend der Deutsche Nico Hülkenberg übernehmen.


Kommentieren


Schlagworte