Rauchender Kochtopf sorgte für Evakuierung von Söldener Hotel

Sölden – Ein rauchender Kochtopf in der Küche eines Söldener Hotels löste in der Nacht auf Freitag Brandmeldealarm aus. Gegen 4.14 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr aus. Die Küche im Erdgeschoss des Gebäudes war da bereits völlig verraucht. Etwa 70 Personen (Gäste und Personal) mussten aus Sicherheitsgründen ins Freie gehen.

Der Topf war rasch als Übeltäter ausgeforscht und wurde vom Herd genommen. Als der Rauch sich in Luft aufgelöst hatte, durften Mitarbeiter und Urlauber wieder in ihre Zimmer. Verletzt wurde niemand und auch beschädigt wurde nichts. (TT.com)


Schlagworte