Zwei Kletterer in Grinzens verletzt: 73-Jähriger stürzte 15 Meter ab

In einem Quergang war dem Duo ein Griff ausgerissen, weshalb der Ältere der beiden abstürzte. Auch der 61-jährige Seilpartner wurde verletzt.

Grinzens – Die Klettertour zweier Einheimischer auf dem Steingrubenkogel in Grinzens endete am Donnerstag mit Verletzungen. Weil oberhalb eines Überhanges ein Griff ausbrach, fiel ein 73-Jähriger in einem Quergang etwa 15 Meter in die Tiefe, ehe der Sturz von seinem Begleiter (61) gehalten werden konnte.

Der 61-Jährige ließ seinen Seilpartner anschließend bis zum Schotterband hinunter und leistete erste Hilfe. Die alarmierte Rettung kam mit einem Hubschrauber und flog die beiden Verletzten in die Klinik nach Innsbruck. Mittlerweile befinden sie sich bereits in häuslicher Pflege. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Schlagworte