16-jährige Mopedlenkerin geriet bei Unfall in Innsbruck unter Lkw

Laut eigenen Angaben nahm die 16-Jährige den Lkw zu spät wahr und führte eine Vollbremsung durch. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Symbolfoto.
© Böhm

Innsbruck – Weil eine Mopedlenkerin am Freitag in Innsbruck auf der Reut-Nicolussi-Straße einen Lkw zu spät sah, musste sie eine Vollbremsung einleiten. Die 16-Jährige kam dadurch zu Sturz. Sie rutschte in Richtung des Lkw und dieser fuhr ihr schließlich mit dem Hinterrad über die linke Hand.

Die Jugendliche wurde dadurch schwer verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in die Klinik Innsbruck gebracht. (TT.com)


Schlagworte