79-Jähriger nach Absturz am Pillberg im Krankenhaus verstorben

Weil der Mann vom Schwammerlsuchen nicht zurückkam, meldete ihn seine Ehefrau als vermisst. Zwischen zwei Bäumen eingeklemmt wurde der Mann am Freitagnachmittag gefunden. Er erlag am Abend seinen schweren Verletzungen.

Krankenhaus Schwaz.
© Dähling

Pill – Der 79-Jährige, der am Freitagnachmittag in einem steilen Waldstück am Pillberg abgestürzt war, erlag noch am Abend seinen schweren Verletzungen. Das teilte die Polizei am Samstagnachmittag mit.

Gegen 13 Uhr hatte seine 77-jährige Frau gemeldet, dass ihr Ehemann vom Schwammerlsuchen nicht nach Hause gekommen sei. Die Einsatzkräfte fanden den Mann gegen 17.45 Uhr in einem steilen Waldgebiet schwer verletzt auf. Der Mann war zirka 20 Meter tief abgestürzt und wurde zwischen zwei Bäumen eingeklemmt.

Mit Hilfe der Bergrettung und der Feuerwehr Pill konnte der Mann geborgen werden. Er wurde in das Bezirkskrankenhaus Schwaz gebracht, wo er einige Stunden später verstarb. (TT.com)


Schlagworte