Unfall mit Fahrerflucht in Reutte: Motorradfahrer und Begleiterin verletzt

Weil ein Auto plötzlich anhielt, musste auch ein dahinter fahrender Wagen abbremsen. Dadurch wiederum stürzte ein nachkommender Motorradfahrer. Die Polizei bittet um Hinweise.

Symbolfoto.
© Thomas Böhm

Reutte – Nach Zeugen eines Unfalls am Sonntagnachmittag in Reutte sucht die Polizei, da einer der Beteiligten Fahrerflucht beging. Der Unfall ereignete sich demnach gegen 15.15 Uhr.

Wie die Polizei berichtet, blieb ein Auto plötzlich stehen, woraufhin auch der nachkommende Wagen abbremsen musste. Der dahinter fahrende 51-jährige Motorradfahrer bemerkte das zu spät, er wurde ebenso wie seine gleichaltrige Frau am Sozius über die linke Seite des Autos geschleudert. Die beiden wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Reutte eingeliefert. Das Motorrad sowie der Wagen davor wurden erheblich beschädigt.

Der Lenker jenes Autos, das zuerst anhielt, blieb den anderen Beteiligten zufolge etwa zwei Minuten im Wagen sitzen, bevor er ohne Bekanntgabe seiner Personalien in Richtung Deutschland weiterfuhr. Laut Polizei handelte es sich um einen VW-Polo mit deutschem Kennzeichen. Hinweise bitte unter folgender Nummer: 059133 7150. (TT.com)


Schlagworte