Straße ins Halltal nach Felssturz wieder passierbar

Geröll und Felsbrocken verlegten am Mittwochabend die Fahrbahn im Bereich der ersten Ladhütte. Am Donnerstag konnte Entwarnung gegeben und das Halltal wieder freigegeben werden.

Geröll fiel im Halltal auf die Straße. Die Feuerwehr Absam verhängte eine Totalsperre.
© zeitungsfoto.at/Liebl Daniel

Halltal – Am Mittwochabend ereignete sich im Halltal im Bereich etwa 500 Meter bergwärts der sogenannten ersten Ladhütte ein Felssturz. Dabei wurde die Fahrbahn durch Geröll und Felsbrocken verlegt.

Die Einsatzleitung der Feuerwehr Absam verhängte daraufhin eine Totalsperre für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr im gesamten Halltal inklusive des dortigen Fluchtsteiges. Im Eingang des Halltales wurden Absperrungen und Hinweistafeln errichtet.

Nach einer Begutachtung der Lage durch einen Landesgeologen konnte die Straße am Donnerstagvormittag wieder freigegeben werden. Derzeit sei nicht zu befürchten, dass es zu weiteren Abbrüchen kommt. Laut Polizei ist die Fahrbahn wieder passierbar. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte