Pfefferspray und Tritte: Streit zwischen Autofahrern in Natters eskalierte

An einer Engstelle der Natterer Straße kamen sich zwei Autos entgegen. Weil der eine Lenker nicht gleich zurücksetzte, kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Symbolfoto.
© APA

Natters – Völlig aus dem Ruder lief am Donnerstag eine Auseinandersetzung zwischen zwei Autolenkern in Natters. Gegen 18.30 Uhr fuhr ein 52-Jähriger auf der Natterer Straße (L226) in Richtung Norden. Gleichzeitig war ein 49-Jähriger auf der Straße in die Gegenrichtung unterwegs. An einer Engstelle trafen die beiden Autos aufeinander.

Eigentlich hätte der jüngere Lenker laut Polizei warten müssen. Als dieser aber nicht sofort zurücksetzte, stieg der 52-Jährige aus seinem Wagen. Er wollte ein Foto vom 49-Jährigen machen. Dann entbrannte ein heftiger Streit zwischen den beiden Österreichern. Der ältere Mann besprühte seinen Kontrahenten schließlich mit Pfefferspray. Daraufhin trat dieser gegen den Kühlergrill des 52-Jährigen. Das Auto wurde dabei beschädigt.

Bis die Polizei am Ort der Auseinandersetzung eintraf, blockierten die beiden Autos die Engstelle. Es bildete sich ein langer Stau in beide Richtungen. Der 49-Jährige wurde nach der Erstversorgung von der Rettung in die Innsbrucker Klinik gebracht. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Schlagworte